Zum Hauptinhalt springen

Was passiert,
wenn zu viele Geräte an
der Steckdose hängen?

In jeder Wohnung oder Eigenheim gibt es mehrere Stromkreise, oftmals einen pro Raum.
Manchmal passiert es, dass zu viele stromintensive Geräte, wie z. B. Geschirrspüler, Kühlschrank oder Trockner gleichzeitig in einem Stromkreis angeschaltet sind.
Dann werden die Kabel zu sehr belastet und sie überhitzen.
Dadurch können Schäden an dem Stromkreis entstehen.
Damit das verhindert wird, löst eine Sicherung, auch Leitungsschutzschalter genannt, rechtzeitig aus.
Der Strom fliesst dabei im Inneren der Sicherung durch einen Metallstreifen. Durch eine zu hohe Belastung beginnt er sich zu erwärmen.
Da der Metallstreifen (Bimetall) wärmeempfindlich ist, krümmt er sich. Hält die Belastung an, löst er dadurch einen Schalter aus, der den Stromkreis sofort unterbricht.
Sollte bei dir einmal der Strom in einem Raum ausfallen, könnte eine Überlastung in diesem Stromkreis vorliegen.
Wenn du das Problem gefunden hast, kannst du den Betätigungshebel in die Position "EIN" stellen.
Ist alles korrekt, bleibt die Sicherung drin und schützt dich und dein Zuhause weiter.