EAM

NEWS & VERANSTALTUNGEN von der EAM

Ronneburg und die EAM unterzeichnen Straßenbeleuchtungsvertrag

Ronneburg, 9. Februar 2018

Unterzeichnung des Straßenbeleuchtungsvertrags in Ronneburg (v. l.): der Leiter des EAM-Regionalzentrums Süd Marco Müller, Bürgermeister Andreas Hofmann und Reinhard Stark, Leiter der EAM-Netzregion Gelnhausen.

Die Gemeinde Ronneburg (Main-Kinzig-Kreis) wird in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der EAM die Straßenleuchten in der Gemeinde auf effiziente LED-Technik umrüsten. Einen entsprechenden Straßenbeleuchtungsvertrag unterzeichneten im Ronneburger Rathaus Bürgermeister Andreas Hofmann, der Leiter des EAM-Regionalzentrums Süd Marco Müller und Reinhard Stark, Leiter der EAM-Netzregion Gelnhausen. 

Die Modernisierung der Leuchten erfolgt im Zusammenhang mit einem Vertrag zur „Lichtlieferung“, den die Gemeinde bereits im Jahr 2009 mit der EAM für das gesamte Gemeindegebiet abgeschlossen hat. Insgesamt werden 416 Leuchten auf die moderne LED Technik umgerüstet.

„Die neuen Leuchten werden das Beleuchtungsniveau auf den Straßen und Plätzen in der Gemeinde Ronneburg verbessern und gleichzeitig Energie- und Wartungskosten einsparen“, erklärte Bürgermeister Hofmann. Nach Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen bei der Straßenbeleuchtung spart die Gemeinde Ronneburg Energiekosten ein und wird die Umwelt jährlich um rund 35 Tonnen Kohlendioxid entlasten. Damit leistet Ronneburg wie viele andere Kommunen im Kreis einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU).

Bürgermeister Hofmann lobte die gute Zusammenarbeit mit der EAM, die bereits seit vielen Jahren mit der Kommune besteht. „Als langjähriger und regionaler Stromnetzbetreiber arbeiten wir eng mit der Gemeinde zusammen und bringen gemeinsam Energieprojekte auf den Weg“, ergänzte Reinhard Stark.