EAM

NEWS & VERANSTALTUNGEN von der EAM

EAM schließt Straßenbeleuchtungsvertrag mit Breidenbach ab

Breidenbach, 2. Januar 2018

Bürgermeister Christoph Felkl und der Leiter der EAM-Netzregion Dillenburg/Biedenkopf Marcus Hief unterzeichnen den Straßenbeleuchtungsvertrag.

Die Gemeinde Breidenbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf) plant die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf moderne, energiesparende LED-Leuchten. Damit hat sie die EAM-Gruppe im Rahmen eines Straßenbeleuchtungsvertrags beauftragt. Den Vertrag, der eine Laufzeit von zehn Jahren hat, unterzeichneten im Breidenbacher Rathaus Bürgermeister Christoph Felkl und der Leiter der EAM-Netzregion Dillenburg/Biedenkopf Marcus Hief.

Zuvor hatte die EAM ein Sanierungskonzept erarbeitet und der Kommune vorgestellt. Das Konzept sieht vor, die 1060 Leuchten auf energiesparende LED-Technik umzurüsten. In der Planungsphase wurde in zwei Straßenbereichen Musterleuchten installiert, damit sich die Kommunalpolitiker und Bürger ein Bild von den neuen Leuchten machen konnten. Zum Einsatz kommen werden hocheffiziente LED-Leuchten, die über optische Systeme zur Lichtlenkung verfügen. „Die neuen Leuchten werden das Beleuchtungsniveau auf den Straßen und Plätzen verbessern und gleichzeitig Energie- und Wartungskosten einsparen“, erklärte Marcus Hief zu den Vorteilen der Beleuchtungsmodernisierung.

„Durch die neue Technik ist es möglich, die Leuchten nachts auch leistungsreduziert zu betreiben und so bei weniger Energiebedarf die Beleuchtung die ganze Nacht lang durchbrennen zu lassen. Das kommt dem Wunsch vieler Bürger entgegen“, ergänzte Bürgermeister Felkl. Nach der Umstellung auf die neue Technik werden rund 120.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr eingespart. Das entspricht einer Reduzierung der CO2-Emissionen um 60 Tonnen pro Jahr.

Der Umbau der Leuchten wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 beginnen und bis zum Sommer andauern. Für die Finanzierung sollen zusätzlich öffentliche Fördermittel des Bundes genutzt werden. Während der Vertragslaufzeit übernimmt die EAM alle Inspektions- und Wartungsarbeiten sowie den Störungsdienst. Die Stadtverwaltung leistet mit dieser Investition einen aktiven Beitrag zur Energieeffizienz und zur Umweltentlastung.