EAM

NEWS & VERANSTALTUNGEN von der EAM

24 Auszubildende starten bei der EAM

Baunatal, 4. September 2018

Die neuen Auszubildenden der EAM mit Geschäftsführer Georg von Meibom (2. v. r.) sowie Ausbildern und Betreuern.

19 angehende Elektroniker für Betriebstechnik und fünf zukünftige Industriekaufleute starteten am 3. September mit ihrer Ausbildung bei der EAM. Unter den Berufseinsteigern haben sich vier junge Menschen für einen dualen Studiengang entschieden: zwei Studentinnen im Bereich Elektrotechnik (Bachelor of Science - Elektrotechnik) und zwei Studenten im Bereich Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science – Wirtschaftsinformatik). Dazu kommen sechs junge Menschen von Partnerfirmen, die im Rahmen einer Ausbildungskooperation Teile ihrer Ausbildung bei der EAM durchlaufen werden.

EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom und die Leiterin der Aus- und Weiterbildung Beate Lopatta-Lazar begrüßten die Berufseinsteiger mit ihren Familien und Angehörigen auf dem EAM Campus in Baunatal, dem zentralen Ort der Aus- und Weiterbildung der EAM-Gruppe.

„Ein wichtiger Bestandteil unseres ganzheitlichen Ausbildungskonzepts ist der EAM Campus. Dieser bietet eine ganz besondere Integrationsfunktion, indem er auch für geflüchtete Jugendliche aus Terrorgebieten eine neue Heimat werden kann. So freue ich mich besonders, dass in diesem Jahr zwei junge Männer, die nach Deutschland gekommen sind, bei uns eine Chance zu einer Ausbildung bekommen“, erklärte Georg von Meibom.

Der EAM Campus sei ein Ort des Austauschs, des Miteinanders, des Sports, des gemeinsamen Essens, der Begegnung und der Freizeit. Die Auszubildenden erhielten hier die Chance, außerhalb ihres fachlichen Lernens Kontakte zu knüpfen, Freundschaften zu pflegen und Netzwerke zu bilden, die sie ein Leben lang begleiten werden. Es habe sich bestätigt, dass durch die vielen gemeinschaftlichen Freizeitaktivitäten – vor allem auch durch den Sport – Barrieren gebrochen werden können. So sei es für die jungen Menschen, besonders für jene mit Migrationshintergrund, viel leichter, Kontakt aufzunehmen, Deutsch zu lernen und auch Lernpartner zu finden.

Beate Lopatta-Lazar unterstrich nochmals die Bedeutung der ganzheitlichen Ausbildung bei der EAM und hob hervor, dass die EAM „den Grundstein für die Zukunft des Unternehmens nicht nur in moderner Technik und Infrastruktur legt, sondern auch und besonders in den Menschen im Unternehmen.“

Insgesamt erlernen zurzeit 80 Auszubildende einen Beruf bei der EAM. Dazu kommen noch 26 Auszubildende von Partnerfirmen, die einen Teil ihrer Ausbildung in unserem Unternehmen durchlaufen.

Die EAM-Unternehmensgruppe bildet in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik (m/w), Bachelor of Science Elektrotechnik (m/w), Industriekaufmann (m/w) und Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik (m/w) aus. Für den Ausbildungsbeginn 2019 können ab sofort Bewerbungen unter Azubis@EAM.de eingereicht werden.