EAM

Ausschreibung 2018

Wohlfahrtswesen sowie Heimatpflege und Heimatkunde stehen im Fokus

Die EAM-Stiftung vergibt 50.000 Euro für gemeinnützige Projekte.

Von der Fürsorge hilfebedürftiger Menschen bis zur Erstellung einer Dorfchronik - in diesem Jahr fördert die EAM-Stiftung Projekte, bei denen das Wohlfahrtswesen sowie die Heimatpflege und Heimatkunde unterstützt werden. Insgesamt  werden 50.000 € an gemeinnützige Initiativen und Vereine vergeben, die sich ab sofort hier bewerben können. 

Sie helfen und begleiten kranke oder benachteiligte Menschen? Sie engagieren sich in einem gemeinnützigen Verein? Sie setzen sich für den Erhalt eines Denkmals in Ihrer Kommune ein? 

Dann ist Ihre Bewerbung bei der EAM-Stiftung sehr willkommen. "Die tägliche Arbeit zahlreicher sozialer Vereine verbessert die Lebensqualität vieler Menschen in unserer Region", erklärt der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums Landrat Uwe Schmidt (Landkreis Kassel). "Wir gehen davon aus, dass uns aus diesem und aus dem Bereich der Heimatpflege wieder sehr viele Ideen erreichen werden."

EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom hebt die Bedeutung der Stiftung für den kommunalen Energieversorger hervor: "Bereits zum 13. Mal unterstützen wir mit unserer Stiftung gemeinnützige Projekte. Neben unseren vielen Sponsoring- und Spendenaktivitäten spielt die EAM-Stiftung seit vielen Jahren eine wichtige Rolle für sozial engagierte Vereine, die sich für das Wohlergehen der Menschen in der Region einsetzen."

Die wichtigsten Fakten für die Bewerbung:

  • Ausschreibung gilt für gemeinnützige Körperschaften (Vereine, Verbände) aus dem Geschäftsgebiet der EAM
  • Engagement in den Bereichen „Heimatpflege und Heimatkunde“ oder „Wohlfahrtswesen“
  • Gültiger Freistellungsbescheid vom Finanzamt
  • Bewerbungsschluss: 30. Juni 2018

Ihre Ansprechpartnerin